Schokoladen-Kirsch-Cupcakes

Zum 12. Geburtstag der Tochter meiner Freundin durfte ich ein paar Cupcakes backen und das einzige Kriterium von ihr war „Schokoladenteig“!

cupcake_wien_cover_30.okt.inddIch entschied mich für Schokoladenteig mit Kirschfüllung und einem Kirsch-Mascarpone-Topping. Das Rezept für den Teig habe ich vor zwei Jahren bei „Klitzeklein“ (Link hier) gefunden. Aufgepeppt mit etwas Vanillesalz und Kirschen sind sie der richtige Schokoladengenuss. Das Toppingrezept stammt aus dem Buch „130 Gramm Liebe“ (Rezension hier) von Frau Gruber (Brandstätter Verlag), wobei es sich hier um ein Himbeere-Topping handelt.

Rezept reicht für 8 Tulip bzw. 12 normal grosse Cupcakes, wobei das Topping sehr grosszügig gerechnet ist, man hat also ausreichend zum Naschen übrig:

Teig:
75 gr Butter
1/2 TL flüssiger Vanilleextakt
250 gr Mehl
50 gr Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
1 TL Backpulver
1 TL Natron
220 gr Zucker (leider ist mir nach 150 gr der weisse Zucker ausgegangen, so dass ich den Rest mit Muscovadozucker ersetzt habe)
250 ml Vollmilch
1 Ei
1 Prise Salz

nach Gusto: 1 Glas abgetropfter Kirschen

mit KirschenZubereitung:
Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Backblech mit Förmchen auslegen. Die trockenen Zutaten, wie Mehl, Backpulver, Natron, Vanille, Kakaopulver und Salz, in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten Schüssel die Eier schaumig schlagen und den Zucker hinzugeben und weiter schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die weiche Butter hinzugeben und untermischen. Die trockene Masse nun zur Butter-Ei-Zucker Mischung geben und mit der Milch nur so lange verrühren bis alles miteinander vermengt ist. Nicht zu lange schlagen, ansonsten wird der Teig trocken und mürbe! Den Teig bspw. mit einem Eisportionierer in die Förmchen geben. Falls auch ihr Kirschen in den Teig geben möchtet, dann empfehle ich Euch die abgetropften Kirschen in etwas Mehl wenden so wird verhindert, dass sie beim Backen nach unten rutschen! Also, erst einen guten EL Teig in die Förmchen geben, dann 3 Kirschen darauf legen und mit Teig abdecken. Achtung die Förmchen dürfen nicht zu voll sein, da der Teig noch aufgeht (maximal zu 3/4). Im Ofen benötigen sie rund 25-30 Minuten. Bitte frühzeitig kontrollieren, denn sie sollten nicht zu trocken werden! Herausnehmen und auf einem Gitterrost die einzelnen Cupcakes auskühlen lassen.richtige Schokoladenbomben

Das Topping:
Kirschpudding – am besten am Vortag zubereiten:
120 ml Kirsch-Fruchtsirup (Dicksaft)
110 ml Vollrahm
35 gr Zucker
25 gr Speisestärke
1 Eigelb

Topping:
120 gr Kischpudding
120 gr Kirschen (richtig abtropfen lassen; falls ihr aufgetaute verwendet, dann bitte vom Saft trennen!)
160-180 gr Puderzucker
320 gr Mascarpone
250 gr Sahnequark (mind. 20% Fettgehalt)

Für den Pudding den Zucker, den Rahm und 50 ml Sirup aufkochen lassen, bis die Zuckerkristalle aufgelöst sind. In einer kleinen Schüssel das Eigelb mit der Speisestärke und den restlichen Sirup glatt rühren. Bitte achtet wirklich darauf, dass kein Klümpchen enthalten ist. Jedes Klümpchen werdet ihr später im Topping haben und das ist wirklich nicht prickelnd! Unter Rühren die Ei-Stärke-Sirup-Mischung in die aufkochende Sahne-Zucker-Sirup-Mischung geben und bitte RÜHREN (Masse brennt schnell an!). Kurz aufkochen lassen und in eine Plastikschüssel umfüllen und abkühlen lassen.

Am nächsten Tag den Pudding auf 120 gr abmessen und mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen. Die Kirschen pürieren und mit dem Puderzucker hinzugeben. Kurz verrühren. Zum Schluss die Mascarpone und den Quark hinzugeben und maximal 30 Sekunden alles cremig rühren. Falls Euch die Farbe noch zu hell ist, könnt ihr auch etwas rote Lebensmittelfarbe hinzugeben. Das Topping in einen Dressiersack umfüllen und mit einer Sterntülle grosszügig auf die Cupcakes geben. Verziert habe ich sie jeweils mit einer Kirsche und Glitzerperlen in Champagnerfarbe.

ein Cupcake mit Topping

FAZIT: Die Cupcakes waren schnell gemacht, gut vorzubereiten und ein richtiger Hingucker! Geschmacklich waren sie sehr lecker: der Teig ist sehr saftig und nicht zu süss, mit den Krischen ein fruchtiges Erlebnis und das Topping – hmmmm lecker – süss, unglaublich cremig und fruchtig! Perfekt! Probiert sie aus und Ihr werdet staunen!

Beste Grüsse und bis bald, Eure Ina

Leave a Reply