„…-Cheesecake mit Shortbread-Boden“

Cheesecake Nachdem ich heute schon wieder backe, schreibe ich euch schon heute das zweite Rezept vom „Girlie Baking Day„: „…Cheesecake mit Shortbread-Boden“ aus der Zeitschrift „Lecker Bakery“ (siehe unten). Warum „…“? Ja, eigentlich sollte er noch mit einer Blaubeerhaube sein, aber für die hatten wir zeitlich einfach keine Zeit mehr, denn der Kuchen muss mindestens 5-6 Stunden kalt gestellt werden, bevor die Früchte darauf verteilen werden können. Meine Freundin musste nun aber am Nachmittag gehen und wir konnten und wollten nicht den Tag ohne diesen Kuchen zu probieren abschliessen. Ich muss auch gestehen, die Lust und die Neugier war riesig, denn er duftete beim Backen himmlisch und der Teig schmeckte vor dem Backen sehr lecker!

Cheesecake NahaufnahmeDieser Kuchen ist einfach HIMMLISCH! Der Boden mit dem Shortbread und den kleinen Mandelstücken ein Gedicht und die Creme topt alles: cremig, leicht salzig, vollmundig…mir fehlen die Worte! Perfekt! Kalorienbewusste Ernährung ist das nicht, aber das macht nichts. Schliesslich isst man ja nicht den ganzen Kuchen alleine auf und backen hat etwas mit Lust, Freude und Leidenschaft zu tun und nicht mit Zählen von irgendwelchen Kalorien und Fettanteilen! Der Kuchen macht einfach nur Spass!

Schnell gemacht ist dieser Kuchen – zeitlich gesehen – nicht, denn er muss immer wieder kalt gestellt werden. Das hat aber auch seine Vorteile, denn er kann prima am Vortag zu 2/3 vorbereitet werden. Die Zubereitung selber, ist schnell gemacht, so dass man kein Profi sein muss!

Nun aber zur Zutatenliste (Springform 28 cm Durchmesser):

Boden:
100 gr ganze Mandel ohne Haut
250 gr Shortbread
100 gr Butter
3 EL Zucker

Füllung:
100 gr + 200 gr Zucker
800 gr Doppelrahmfrischkäse (zimmerwarm)
30 gr Speisestärke
3 Eier – trennen!
1 Päckchen Vanillezucker
175 gr Rahm
Prise Salz

Heidelbeerhaube:
1 EL Speisestärke
1 Glas (370 ml) Heidelbeeren

Die Zubereitung: Zunächst wird der Boden hergestellt, da dieser 30 Min. kalt gestellt werden muss. Dafür die Springform einfetten, die Mandeln grob hacken und das Shortbread fein zerbröseln. Beides zusammen mit der geschmolzenen Butter und dem Zucker vermischen und in der Form zu einem Boden andrücken. Während der Boden kalt steht, kann die Füllung, die Creme, zusammengerührt und der Backofen (Umluft) auf 150 Grad vorgeheizt werden.

200 gr Frischkäse , 100 gr Zucker und 30 gr Stärke auf niedriger Stufe mit dem Schneebesen des Rührgeräts ca. 3 Minuten verrühren. Anschliessend den restlichen Frischkäse (600 gr) und 200 gr Zucker unter die Masse rühren. Die Eier nun trennen und das Eigelb zur Frischkäsemasse geben. Sowohl das Eiweiss, dieses mit dem Vanillezucker, als auch die Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsemasse vorsichtig unterheben.

Cheesecake im WasserbadZwei Bahnen Alufolie kreuzweise („T-form“) auf die Arbeitsfläche legen, Springform in die Mitte stellen und die Folie an der Aussenwand der Form hochziehen, am oberen Rand umschlagen, andrücken und auf diese Weise die Form quasi abdichten. Die Creme einfüllen und glatt streichen. Die Springform nun auf ein tiefes Backblech geben und in der unteren Hälfte des Backofens ca. 1 Stunde backen. Zuvor aber noch heisses Wasser in das Backblech giessen. Die Form muss ca. 2.5 cm hoch im Wasser stehen. Fertig ist der Boden, wenn die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt. Den Ofen nun ausschalten, aber den Kuchen darin ca. 45 Minuten ruhen lassen. Erst dann herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. Mit Frischhaltefolie nun bedecken und mindestens 5-6 Stunden, vorzugsweise über Nacht, kalt stellen.

Der Kuchen muss richtig kalt sein, damit die Creme stabil genug ist für die Fruchthaube . Gemäss Zeitschrift muss die Stärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt gerührt werden. Beeren im Topf mit Saft aufkochen und die angerührte Stärke einrühren, unter Rühren ca. 1 Minuten köcheln. Alles abkühlen lassen, dann auf den Kuchen verteilen und noch einmal ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühl stellen.

CheesecakeFAZIT: Ich sage nicht mehr viel, denn ich bekomme jetzt schon wieder Hunger und Lust auf Käsekuchen!!!!! HIMMLISCH!!!! Das nächste Mal mit Fruchthaube!Nahaufnahme

 

Quellenangabe:

Lecker Bakery Special 1-2013

 

 

„Lecker Bakerv“
Special 1 – 2013
Seite 8 und 9

1 Comment

  1. “3 Tage lang Geburtstag feiern” oder die “Kuchenschlacht” | Cupcake-Cult.ch

    10. Mai 2013 at 09:44

    […] Kaffee und Kuchen. Kleine Piraten haben grossen Hunger! Heidelbeer-Cupcakes mit Heidelbeer-Topping, Strawberry-Cheesecake (Rezept stellte ich schon im Rahmen des “Girlie Baking Day” vor – dieses Mal mit […]

Leave a Reply