Cream Cheese Brownies

Cream Cheese BrownieCream Cheese Brownie“ – der Name allein macht schon hungrig, oder? Letzten Freitag hatten wir – also ich und meine zwei Backhilfen – Lust zum Backen. Ich schaute auf meine Liste „Testrezepte“, die ich unbedingt bei nächster Gelegenheit machen möchte, und da war es „Cream Cheese Brownies“. Das Rezept für die Brownies habe ich von der Web-Seite des Schweizer Fernsehens. Vor Weihnachten gabe es eine Backserie mit dem Namen „Myriam und die Meisterbäcker„. Auf der Homepage des Senders heisst es: „Frau Myriam Zumbühl besuchte die talentiertesten und leidenschaftlichsten Meisterbäcker der Schweiz, um ihnen ihre grössten Backgeheimnisse zu entlocken.“ Die Serie war einfach genial. Jede Folge sah ich mir an (manche sogar mehrmals im Internet) und notierte mir das ein oder andere Rezept. Neben den Informationen zu den einzelnen Sendung war bzw. ist auch noch das „Cream Cheese Brownie“ Rezept zu finden, was ich mir ebenfalls notierte.

Das Rezept ist für ein Brownieblech mit den Massen von ca. 18x27cm. Ich habe kein eigenes „Brownieblech“ so dass ich einfach meine quadratische Kuchenform benutzt habe, die 24×24 cm gross ist.

Zutaten:
125 gr dunkle Schokolade
125 gr Butter
2 Eier
200 gr Zucker
1 TL Vanille-Extrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
75 gr Mehl
1 Prise Salz
200 gr Doppelrahmfrischkäse
1 Eigelb
70 gr Zucker (ich habe nur 60 gr verwendet)
1 Päckchen Vanillezucker

Cream Cheese Brownie_erster Teig
Den Backofen auf 220 Grad Umluft aufheizen.

Zuerst den braunen Teig erstellen. Dazu die Butter und die zerkleinerte Schokolade langsam in einem Topf oder über ein heisses Wasserbad schmelzen und glattrühren. Eier und Zucker schaumig schlagen. Vanille dazugeben und die etwas abgekühlte Schokoladen-Butter Masse mit unterrühren. Das Salz mit dem Mehl vermischen und unter die Schokoladen-Eier-Zucker-Masse mengen. Die Kuchenform oder das Brownieblech mit Backpapier auskleiden (ich habe sie ausgefettet und mit geriebenen Mandeln bestreut) und die Masse einfüllen.

Cream Cheese Brownie_vorm BackenFür die weisse Masse nun die restlichen Zutaten glattrühren und auf den braunen Teig verteilen und glattstreichen. Nun mit einer Gabel den Teig so bearbeiten, dass Wellen entstehen. In der Mitte des Backofens ca. 25 Min backen. Die weisse Schicht muss eine leichte Kruste haben und im Inneren muss der Kuchen noch feucht sein!

Egal ob er frisch aus dem Ofen kommt oder gar zwei Tage alt ist – er schmeckt sehr saftig, schokoladig und einfach nur lecker! Für jeden Schokoladen-Fan ein Muss!

Cream Cheese Brownie_Stück Als Variante habe ich mir überlegt, ob man den Teig nicht als zweischichtigen Cupcake-Basisteig nehmen kann und darüber ein zusätzliches Frischkäse-Vanille-Topping macht. Das müsste doch super schmecken und auch interessant aussehen, oder? Was meint ihr? Habt ihr schon so etwas gemacht?

4 Comments

  1. Ute

    13. September 2013 at 08:40

    Hallo Ina,

    Habe soeben Dein Rezept – Cream Chees Brownies – gebacken. Habe die doppelte Menge auf ein Backblech gemacht. Das Rezept ist echt einfach und ich glaube, daß er auch so gut schmeckt wie er riecht. Wir haben heute Nachmittag ein Klassentreffen meines Sohnes (2. Klasse) und dafür ist der Kuchen. Ich berichte dann wieder. Gruß Ute

    1. Ina

      15. September 2013 at 12:40

      Hallo Ute, Du bist ja in der letzten Zeit ein richtiges Back-Bienchen geworden! Super! Hoffe sie schmecken Euch! Bin gespannt auf Dein Bericht! Liebe Grüsse Ina

  2. Ute

    15. September 2013 at 14:26

    Liebe Ina,

    ja, wenn man durch Schule und ähnliches gefordert wird, muß ich dann doch backen.
    Also, der Kuchen wahr sehr lecker und alle die probierten stimmten dem auch zu. Auch die Kinder – vor allem Vera (fas drei Stücke!!) – haben ihn gerne gegessen. Ich werde ihn sicherlich noch einmal backen. Grüße Ute

    1. Ina

      17. September 2013 at 06:52

      Danke fürs Feedback Ute. Freut mich das der Kuchen geschmeckt hat! LG Ina

Leave a Reply