Mohn-Käsekuchen mit Johannisbeeren

fertige TorteZu meines Vaters Geburtstag habe ich mir folgende Torte überlegt: Mohn-Käsekuchen mit Johannisbeeren. Grund? Er liebt Mohn und Käsekuchen und die Johannisbeeren durfte ich bei einer lieben Freundin am Vortag im Garten pflücken. Entsprechend hatte ich also die drei wesentlichen Zutaten, die ich in einer Torte vereinen wollte. Gebacken habe ich ihn in einer 22cm Springformgrösse, also aufgepasst, wenn man eine 26er Form nehmen möchte, reicht die Käsemasse zwar aus, ist aber etwas flacher und benötigt im Backofen entsprechend kürzer!

Zutaten:

Mürbeteig nach meiner Mamas Rezept:
100 gr Mehl
30 gr Zucker
1 kleines Ei
40 gr kalte Butter
1 TL Rum
1/2 Prise Salz
1/2 Tl Backpulver
1/2 Päckchen Vanillinzucker

Käsekuchenmasse in Anlehnung an das Rezept von lecker.de (Link hier):
500 gr Johannisbeeren
3 Eier
75 gr Zucker
400 gr Frischkäse
300 gr Quark (5% Fettgehalt)
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
2 EL Zitronensaft
Abrieb einer halben Zitrone
1 Päckchen Mohnfix (250 gr)

Garnieren:
Johannisbeeren
weisse Schokolade
Blätter vom Johannisbeerstrauch
Puderzucker

Zubereitung:
Den Mürbeteig wie gewohnt zubereiten, d.h. alle Zutaten zusammenfügen und verkneten, zu einem flachen Ball formen und in Alufolie eingepackt in den Kühlschrank stellen (mindestens 30 Minuten). Währenddessen die Springform ausfetten und nach Belieben mit Kokosflocken ausstreuen. Den Backofen auf 170 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Johannisbeeren waschen und von den Rispen entfernen.

vor dem BackenFür die Käsemasse die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Den Frischkäse, den Quark, das Puddingpulver, den Zitronensaft und -abrieb hinzugeben und unterrühren. Den Mohnfix anschliessend mit einrühren. 2/3 der Johannisbeermenge vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Masse heben. Das Eiweiss steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unter die Käsemasse unterheben.

Den Mürbeteig mit etwas Mehl sehr dünn ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen. Mit einer Gabel Löcher hineinstechen. Die Käsemasse auf den Boden giessen und glatt streichen. Das letzte Drittel der Johannisbeeren auf die Masse streuen und ab in den Ofen – für rund 1.5 Stunden. Bitte in der letzten halben Stunde immer wieder kontrollieren und ihn eventuell mit Alufolie abdecken, denn er wird leicht oben schwarz! Sobald er fertig ist, den Kuchen im Ofen für rund 30 Minuten bei geöffneter Tür abkühlen lassen. Anschliessend auf ein Kuchengitter stellen und mit einem scharfen Messer den Kuchen vom Rand der Form lösen, so verhindert man Risse auf der Käsekuchenmasse.nach dem Backen

Als Garnitur habe ich Johannisbeeren, weisse Schokoladenspäne, Puderzucker und Blätter vom Johannisbeerstrauch verwendet, aber dies ist jedem ja selber überlassen.

meine Garnitur

FAZIT: Der Kuchen war einfach und schnell in der Zubereitung. Das Ergebnis konnte sich optisch sehen lassen. Geschmacklich war der Kuchen sehr saftig, cremig und die Kombination aus Mohn und den säuerlichen Johannisbeeren perfekt! Dieser Kuchen lässt den Sommer auf den Tisch kommen! Unbedingt empfehlenswert!

ein Stück

Sommerliche Grüsse, Eure Ina

1 Comment

  1. Romberg Gabriele

    21. Juli 2014 at 11:35

    Das Geburtstagskind war begeistert und auch die Gäste haben gut zugelangt, so dass nur noch ein Stück übrig geblieben ist.

Leave a Reply