London Cheese Cake

ein StückIch weiss nicht warum er „London Cheese Cake“ heisst, aber er schmeckt einfach Klasse! Wir hatten ihn als Dessert mit frischen Obst! Das Rezept hat meine Freundin mitgebracht und stammt aus dem Buch von „tibits at home“, erschienen im AT-Verlag (Link hier). Cover

Zutaten für eine Auflaufform in der Grösse von 15 x 20 cm: 

Teig:
100 gr Vollkornbutterkekse
30 gr Walnüsse
5 EL Rapsöl bzw. geschmacksneutrales Sonnenblumenöl
1 EL Rohrzucker

Füllung:
250 gr Blanc battu (ähnlich wie „Schmand“ mit nur 15% Fettgehalt, säuerlich im Geschmack und sehr cremig)
80 gr Creme fraiche
50 gr Naturjoghurt
100 gr Rohrzucker
1 EL Maisstärke
Mark einer Vanilleschote
2 Eier
70 ml Milch (die haben wir vergessen, aber auch nicht vermisst :-))

FrüchteFrüchte und/oder steif geschlagenen Rahm

Zubereitung:
Die Form ausfetten und für den Teig die Walnüsse und Kekse zerkrümeln. Mit dem Zucker und dem Öl vermischen und mit Hilfe eines Esslöffels in der Form gleichmässig verteilen und etwas andrücken. Den Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für die Füllung alle Zutaten abmessen, verrühren und auf den Keksboden verteilen. In der Ofenmitte rund 25-30 Minuten backen. Die Füllung sollte fest geworden und oben leicht gebräunt sein. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Gemäss Rezept mit steif geschlagener Sahne und Obst servieren. Aufs erstere haben wir verzichtet, denn das wäre unseres Erachtens zu viel gewesen.

von oben

FAZIT: Unkompliziert, schnell und unheimlich lecker! Eine tolle Alternative zu den „üblichen“ Desserts, wie Eis, Cremes, Pudding etc.! Nachmachen und noch lauwarm oder zimmerwarm geniessen (kalt verliert er etwas an Geschmack)! Lecker! 

Beste Grüsse, Eure Ina

Leave a Reply