gefüllte Himbeer-Herz-Torte

BackformMeine Mutter hatte letzte Woche Geburtstag und am Wochenende hat sie uns zu einem ausgiebigen Brunch eingeladen. Die Geburtstagstorte durfte ich backen und dieses Mal fiel mir die Entscheidung „was für eine Torte“ sehr leicht (normalerweise habe ich immer so viele Ideen, dass ich mich kaum entscheiden kann :-). Vor einigen Wochen habe ich mir beim Online-Anbieter für Backformen und -zubehör „www.meincupcake.de“ folgende Backform und Tortenplatte mit dazugehöriger Glashaube ausgesucht – siehe Fotos. Endlich konnte ich die Backform ausprobieren, denn eine gefüllte Herzchentorte ist doch genau die richtige Torte für den Geburtstag einer Mutter, oder?Tortenplatte

Als Teig habe ich mich für den Vanille-Himbeer-Teig von den „Tierischen Cupcakes“ entschieden, aber anstelle von Himbeeren in den Teig zu geben, habe ich die Himbeernote als Creme geplant. Jetzt musste ich nur noch die Menge für den Kuchen als auch für die Creme herausfinden. Im Interne findet man so einige Clips und Erfahrungsberichte über diese Backform, so dass ich die 1.5 fache Menge gegenüber einer üblichen Tortenform mit 28 cm Durchmesser kalkuliert habe. Zudem habe ich beim Kuchenteig dieses Mal einen Teil der Mehlmenge mit gemahlenen Mandeln ersetzt – rund 1/3, aber dazu später mehr.

Die Himbeer-Creme war die grössere Herausforderung, denn es gibt zahlreiche Rezepte mit Mascarpone oder Buttercreme. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass man nach einem ausgiebigen Brunch noch Lust hat auf ein Stück Torte mit einer dieser beiden Cremevarianten hat! Somit schwebte mir etwas Leichtes vor und zwar aus Himbeerpüree und Quark. Vor Jahren habe ich mal eine Terrine mit QimiQ gemacht. Kennt Ihr QimiQ? Falls nicht, das ist ein „natürliches Sahneprodukt zum Kochen, Backen und Verfeinern“. Es besteht zu 99% aus Sahne (15% Fett) und 1% Gelatine. Auf jeden Fall ist QuimiQ mit seinen 15 % Fettgehalt und der enthaltene Gelatine genau die richtige Basis für die Cremefüllung.

Kuchen:
375 gr weiche Butter
280 gr Zucker

8 Eier

370 gr Mehl
150 gr gemahlene Mandeln
4 gestrichene TL Backpulver
2 Prisen Vanillesalz
Mark 1 Vanilleschote

180 ml Milch

Butter mit Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben und unterrühren. Die trockenen Zutaten in einer separaten Schüssel abwiegen, vermischen und mit der Milch zu der Butter-Zucker-Ei-Mischung geben und verrühren. In die gefetteten und mit gemahlenen Nüssen ausgestreuten Backformen geben und bei 180 Grad Umluft 40 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Cremefüllung – diese habe ich erst am nächsten Tag gemacht:
750 gr QuimiQ – Zimmertemperatur
300 gr Quark
Vanillemark
Vanillesalz
150 gr Puderzucker
Saft 1/2 Zitrone
1 Päckchen Vanillezucker

200 ml Halbrahm
1 Päckchen Sahnesteif

350 gr Himbeeren – püriert

CremefüllungAlle Zutaten miteinander vermischen. Den Rahm mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter die Masse heben. Wem die Masse farblich nicht kräftig genug ist, ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe hinzugeben.
Die Kuchen aus den Backformen nehmen und mit Hilfe eines Messers die Kuchen begradigen. Masse in die zwei Kuchen geben und glatt streichen. Kalt stellen, damit die Creme fest wird. Anschliessend die zwei Kuchen aufeinander setzen und mit der restlichen Creme bestreichen. Kalt stellen.zusammengesetzt

Bei meiner Mutter habe ich die Torte dann vor Ort verziert. Dies kann ganz individuell gemacht werden: Unsere Kinder hätten am liebsten Smarties darauf gehabt. Ansonsten kann man mit frischen Himbeeren oder mit Sahnetupfen den Kuchen verzieren oder mit Himbeerpüree!

dekoriert

FAZIT: Die Torte war einfach in der Herstellung, wenn die Creme fest genug ist! Andererseits kann es katastrophal werden. Nicht vorzustellen, wie die Masse aus dem Kuchen „fliessen“ würde – uahh! Bei mir ist alles gut gegangen, so dass sie optisch ein echter Hingucker war! Geschmacklich war sie sehr fein. Die Mandeln im Teig machten den Teig sehr saftig. Die Creme würde ich das nächstes Mal etwas mehr süssen. Sehr fein!

Die Backform kann ich nur empfehlen und auch mit meinem Tortenständer und der Glashaube bin ich sehr glücklich. Sie stehen bei mir auf einem Sideboard, gefüllt mit zwei Cupcakes aus Seife, so dass ich sie täglich sehe! :) Schaut doch selber auf „www.meincupcake.de vorbei! 

ein Stück

Schönen Tag, Eure Ina

Leave a Reply