„Truffes & Pralinen: ich bin auch ein Sprüngli“

Heute komme ich Euch mit einer weiteren Geschenkidee, denn schliesslich ist Weihnachten nicht mehr fern.

Kennt Ihr das, wenn man Kuchen, Cake Pops oder Plätzchen mit Schokolade verziert, dass sie innerhalb nach wenigen Minuten einen unschönen Grauschleier bekommen? Somit waren diese Sachen dann meistens nur noch zum Eigenverzehr geeignet und der Frust ziemlich hoch. ;-( Im Internet habe ich darüber einiges gelesen, aber wer kennt das nicht? Es wird viel geschrieben, aber in der Umsetzung hapert es dann. Entsprechend war mein Wunsch einmal dies praktisch von einem Experten zu lernen geboren. Nun hatte ich Anfang Oktober Geburstag und manchmal passieren auch Wunder! So erhielt ich einen Gutschein über Schokolade, Pralinen & Feingebäck in Stäfa bei „Maison Truffe AG“ (Link hier) geschenkt. Ich habe mich sehr darüber gefreut und besuchte auch sofort die Webseite von Maison Truffe AG, um zu sehen an welchem Kurs ich wann teilnehmen kann. Das Buchen war sehr einfach und problemlos, einfach Kurs aussuchen und die Gutscheinnummer von mydays.ch eintragen. Meine Freundin steckte ich mit meiner Vorfreude an, so dass auch sie sich für den Kurs angemeldet hat.

Hinter „Maison Truffes“ versteckt sich ein „Koch- und Backtempel für jedermann“. Hier kann jeder seine Fähigkeiten in Kochen und Backen vertiefen. Sie bieten unterschiedliche Kurse zu verschiedenen Themen an, haben aber auch eine grosse Verkaufsfläche an Koch- und Backzubehör und offerieren in ihrem dazugehörigen Bistro feine Gerichte und Kleinigkeiten an – damit der Hunger nicht allzu gross ist! :) Schaut Euch auf der Homepage um, vielleicht findet auch Ihr etwas? (Link hier). 

bei der ArbeitFür mich war schnell klar, dass ich den Kurs „Truffes & Pralinen: Ich bin ein Sprüngli“ machen möchte. In diesem Kurs lernt man alles über die Verarbeitung von Schokolade, die Herstellung der Pralinen und Truffes bis hin zur Verzierung dieser. Während des ganzen Kurses konnten wir Schokolade naschen..so fein! Aber Ihr könnt Euch vorstellen, dass irgendwann die Lust auf Schokolade gestillt war und wir uns über den herzhaften Apero am Kursende gefreut haben. Ich habe Euch ein paar Bilder zusammengestellt, auf denen Ihr seht, dass wir hart gearbeitet haben, um am Ende etwas mit nach Hause nehmen zu können. meine Freundin kann noch lachenApero nach der Arbeit (1)

meine ArbeitBevor es aber mit der Arbeit losging wurden wir von zwei sehr netten Mitarbeiterinnen mit einem Willkommensgetränk – Schokolade! :) – begrüsst, mit Schürzen ausgestattet und über den Ablauf der nächsten 2.5 Stunden informiert, wie zum Beispiel, dass wir am Ende des Kurses gegen ein Entgelt die von uns hergestellten Pralinen und Truffes mit nach Hause nehmen, worüber sich meine Familie sehr gefreut hat! Vielen Dank an die zwei Kursleiterinnen, die uns das Thema Schokolade und Pralinen informativ und praxisnah näher gebracht haben!

FAZIT: Vielen DANK an die Maison Truffe AG! Der Kurs war sehr informativ, kreativ und ungezwungen und von nun an sollten all meine mit Schokolade verzierten Backwaren GLÄNZEN und nicht unter einem Grauschleier verkümmern! :-)  

Stöbert doch auch mal in der Welt der „Gutscheine“ und denkt dran: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft! Eure Ina

Nussmischung

2 Comments

  1. Gabriele Romberg

    21. November 2014 at 16:30

    Ina schenkte uns eine Schachtel Trüffel und wir haben sie gleich probiert.Schmecken sehr sehr gut, einfach himmlisch!!!
    Da werde ich nicht mehr zu Sprüngli gehen, sondern bei Ina die Leckereien bestellen.

    1. Ina

      21. November 2014 at 22:19

      Danke fürs Kompliment!

Leave a Reply