Peanut-Butter-Chocolate-Chip-Cookies

nach dem BackenHmmm…“Peanut-Butter-Chocolate-Chip-Cookies“ wenn einem da nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, dann entweder mag man keine Erdnuss-Schokoladen-Kekse oder man macht gerade eine Diät und kämpft gegen den eigenen „Sabber“ an. :-) Denn für Diäteinlagen sind diese Kekse nämlich nichts, da kann man hier mit dem Lesen aufhören.

Für die die weiche, nussige, schokoladige Kekse gerne essen, unbedingt dran bleiben, denn das ultimative Rezept folgt jetzt: 

 

 

 

110 gr Butter
100 gr Zucker
100 gr brauner Zucker (ich habe nur 75 gr Zucker verwendet)
1 Ei
1/4 TL Vanilleextrakt
120 gr Erdnussbutter mit Stückchen
170 gr Mehl
1 1/4 TL Natron
1/4 TL Salz
40 gr dunkle klein geschnittene Schokolade

Backofen auf 170 Grad Ober-Unterhitze vorheizen

Butter und Zucker schaumig rühren und das Ei hinzufügen. Vanille und Erdnussbutter auf kleiner Stufe unterrühren.

Mehl, Natron, Salz vermengen und zur ersten Masse hinzugeben und zu einem glatten Teig rühren. Gehackte Schokolade hinzugeben.

vor dem BackenMit Hilfe eines Eisportionierers (kleine Größe) gleich grosse Kugeln auf einen Backblech geben. Bitte etwas Platz zwischen den einzelnen Kugeln lassen, denn die Masse dehnt sich etwas aus. Anschliessend mit einem Messer jede Kugel etwas flach drücken und im Ofen rund 10-15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und etwas auskühlen lassen, bevor man sie auf ein Gitter umlegt.

Die Zutatenmenge reicht für ungefähr 30 Stück (Durchmesser 3-4 cm pro Keks). Original ist die doppelte Menge angegeben für 24 Stück. Ich weiss ja nicht wie gross die Kekse im Original sind, aber 24 Stück aus der doppelten Teigmenge scheint mir, dass das Riesenkekse sind :-).

 

 

cover

Das Rezept ist das erste von mir ausprobierte Rezept aus dem Buch „Kuchenglück“ von Tarek Malouf, Verlag Thorbecke (hier zur Verlagsseite), welches ich liebenswürdiger weise von meiner Freundin Sibylle zum Geburi bekommen habe. DANKE nochmal liebe Sibylle!

FAZIT: Die Kekse sind sooooo lecker und auch nach Tagen innen noch sehr saftig. Trotz der reduzierten Zuckermenge sind sie ausreichend süss. Als braunen Zucker verwende ich gerne den malzigen Vollrohrzucker. Er verleiht dem Gepäck immer eine schöne braune Farbe und der malzige Geschmack passt sehr gut zur Erdnussbutter aber auch bspw. zu einer Apfel-Zimt-Mischungen bei einem Apple Pie! Lecker! Die Kekse sind innen weich, mit den Erdnüssen und den Schokoladenstücken hat man etwas zu beissen und sie sind nicht zu buttrig und zu süss. Einfach perfekt! 

Leave a Reply