Schokoladen Tulip cupcakes

Schokoladen Weihnachtsmann CupcakeWas bringt man in der Adventszeit zum Brunch mit? Am besten Cupcakes, oder? Entweder kann der Gastgeber sie gleich mit auf das Buffet stellen oder er hat etwas Süßes als Belohnung für danach, wenn die ganze Arbeit mit den Gästen vorbei ist. Gesagt getan – CUPCAKES! Aber nur welche? Sich zu entscheiden ist immer meine Schwierigkeit. Dieses Mal sollte es in die Schokorichtung aber auch mit Früchten und keine reine Buttercreme als Topping gehen. Zusätzlich musste das Topping fest genug sein damit es zumindest den Transport von mindestens eine Stunde hält.

Eine Woche recherchierte ich im Internet und fand die „Schokoladen Tulip cupcakes“ von Fräulein klitzeklein. Die Cupcakes sahen sehr lecker aus und sie hatten kein reines Buttercreme-Topping. Nur der Fruchtfaktor fehlte. Also schnell ein Glas Kirschen mit eingerechnet und schon war auch dieses Kriterium erfüllt.

Als Dekoration entschied ich mich für kleine Weihnachtsbäume, Rentiere, Schneeflocken und Weihnachtsmänner aus Blütenpaste. Diese fertigte ich zwei Tage vorher an. Ein Tag vorher backte ich und bereitete die Toppings vor, welche im Spritzsack im Kühlschrank aufbewahrt wurden. Am eigentlichen Tag sollte man nur früh genug das Schokoladen-Topping aus dem Kühlschrank nehmen, sonst hat man keine Chance auch nur einen Tropfen Schokoladen-Topping aus dem Sack zu bekommen! Ich betone das, denn mir ist das passiert! Ich drückte mir halb die Hand ab, aber nichts zu sehen. Also legte ich das ganze kurz in den warmen Backofen und nach einigen Minuten (immer wieder kontrollieren!) war die Füllung halbwegs weich und so konnte ich sie nun auf die Cupcakes spritzen und mit den Figuren verzieren. Das zweite Topping war eine einfache Vanille-Buttercreme, da ich wusste das manche Gäste von ’nur‘ Schokoladen Cupcakes eher abgeschreckt als angezogen werden. Zudem sehen die Schokoladen-Küchlein auch mit einer weißen Cremehaube sehr schön aus. Die Buttercreme bereitete ich morgens zu. Die Zutaten legte ich mir am Vorabend aus dem Kühlschrank, so dass sie morgens Zimmertemperatur hatten.

Nun die Zutaten und Zubereitung:
Für 12 Cupcakes
Für den Teig
75 g Butter
1/2 TL flüssiger Vanilleextakt
250 g Mehl
50 g Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
1 TL Backpulver
1 TL Natron
220 g Zucker
250 ml Vollmilch
1 Ei

1 kleines Glas abgetropfter Kirschen

Schokoladen Cupcake ohne ToppingButter mit dem Zucker schaumig rühren. Das Ei hinzufügen und weiter rühren. Vanilleextrakt und Milch mit unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Natron vermengen und langsam unter rühren unter die Milch-Zucker Mischung geben. Teig in die bereitgestellten Förmchen geben, jedes mit 2-3 Kirschen bestücken und diese etwas andrücken. Ca. 25 min bei 180 grad Umluft backen (Nadelprobe!). Die fertigen Cupcakes auskühlen lassen.

Für die Creme:
170 g Zartbitterkuvertüre
65 g Butter, Raumtemperatur
180 g Puderzucker
3 EL Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
1 Prise Salz
220 g Crème fraîche

Die Kuvertüre im Topf auf kleiner Stufe schmelzen und zum Abkühlen beiseite stellen, bis sie lauwarm ist. Puderzucker, Kakao und Salz mischen. In einer zweiten Schüssel Butter hell und cremig – einfachhalber mit der Küchenmaschine – schlagen. Dann nach und nach die Puderzucker-Kakao-Mischung zu der Butter geben und mit unterrühren. Die geschmolzene, abgekühlte Schokolade und das zimmerwarme Crème fraîche hinzufügen und rühren bis sich eine glatte, cremige Masse ergibt. Diese in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und die abgekühlten Cupcakes verzieren.

Schokoladen Selektion CupcakesDie Cupcakes sind meiner Meinung sehr schön geworden und alle waren begeistert. Geschmeckt haben sie himmlisch: sehr schokoladig, aber nicht zu süss, fruchtig mit den Kirschen und cremig mit dem Topping. Ein perfektes Gastgeschenk!

Nur eins werde ich nicht mehr machen: Schokoladen-Toppings mit geschmolzener Kouvertuere werde ich nicht mehr am Abend vorher vorbereiten! ;-) Jeden Fehler sollte man nur einmal machen!

 

2 Comments

  1. Ute

    28. August 2013 at 07:05

    Liebe Ina,

    ich werde heute mal Deine Schokoladen Tulip Cupkakes ausprobieren. Da ich sie für einen Kindergeburtstag (übermorgen) benötige, werde ich die Dekor fingergerecht gestalten. Die Kinder sind auch mit einer Schokoglasur mit Streußel oder ähnlichem zufrieden. Zumindest hoffe ich es.

    Liebe Grüße
    Ute

    1. Ina

      28. August 2013 at 09:58

      Liebe Ute, na klar, sie werden glücklich sein und sich die Schokoladen-Cupcakes von einem Ohr zum anderen schmieren! Für Kinder ist es meistens wichtig, dass der Kuchen zu 90 % aus Schokolade besteht – egal wie die Verzierung aussieht. :-) Einmal habe ich aus Smarties und aus Gummibären kleine Smile-Gesichter auf Cupcakes gemacht – kam auch sehr lustig an. Es müssen nicht immer ausgefallene Deko-Sachen sein! Gutes Gelingen und viel Spass beim Backen!
      Mein nächster Artikel wird über eine neue Cupcake-Sorte sein: Schokoladen-Haselnuss-Cupcake mit einem flüssigen Nutella-Kern – das ist der Cupcakes für Dich! Uns hat er super lecker geschmeckt! Liebe Grüsse Ina

Leave a Reply